In der Wortschau Nr. 31

 

Die feine Literaturzeitschrift Wortschau liest man mindestens zweimal: Erst mit den Augen, weil sie so schön gestaltet ist:

das zurückhaltende Layout, die klar gesetzte Typographie, die Ausgewogenheit zwischen Bild und Text … und dann möchte man ganz in die ausgewählten Texte versinken – Wörter schauen eben.

 

Schön, dass ich wieder einmal dabei sein darf. Mein Text heißt „Mitten in Cannes“, Seite 29. Liebe Johanna Hansen, lieber Wolfgang Allinger, habt vielen Dank für die gute und unkomplizierte Zusammenarbeit.

Im Hintergrund: Der Flamingo-Paravent in meinem Atelier.